Coaching bedeutet, professionelle Unterstützung und Begleitung bei seinen Zielen, Ideen und Herausforderungen zu bekommen.

Coaching kommt ursprünglich aus dem Sport: Ein Fußballspieler zum Beispiel kann bis zu einer gewissen Grenze auch ohne Coach sehr gut spielen und immer besser werden. Allerdings kommt in irgendwann der Punkt, an dem er alleine nicht mehr so gut, so schnell, so effektiv weiterkommt. Er hat das Gefühl hat, da steckt noch mehr in ihm, aber er weiß nicht genau, wie er da am besten rankommen kann. Oder er hat mal eine schlechte Phase, aus der er alleine nicht gut rauskommt. Er möchte besser werden und neue Wege ausprobieren. Dazu braucht er neue Inhalte, Ideen und innovative Strategien. Dabei kann ihm dann am besten ein professioneller, motivierender, ehrlicher Coach helfen, der ihn fordert und fördert und hinter ihm steht, auch wenn es mal schwieriger wird.

Ein guter Coach versucht das Beste aus dem ihm anvertrauten Spieler hervorzubringen, Stärken und Talente zu fördern, die der Spieler bisher selber noch nicht in sich entdeckt und daher noch nicht voll entwickelt hat. Ebenso spricht er Punkte an, die dem Spieler im Weg stehen und ihn hindern, sich zu entwickeln. Der Coach ist dabei der Partner auf Augenhöhe, der die Dinge aus einer anderen Perspektive sieht, und von außen Ideen, Anregungen und auch kritische Überlegungen ins Spiel bringt. Was der Spieler umsetzt, entscheidet er dann letztendlich immer selbst.